-
You are hereSwiss School of Archaeology in Greece > Publications > Eretria series > Eretria XVIII

Eretria XVIII

Hans Peter Isler, with a contribution by Elisa Ferroni, Das Theater.

The theater of Eretria plays an important role in the study of ancient Greek theaters since Wilhelm Dörpfeld for it is one of the most ancient of its kind. It was excavated by the American School between 1891 and 1895. Ernst Fiechter published an exhaustive study of its architecture and chronology in 1937. In 1998-1999, the Swiss School carried on excavations to determine the chronology of the monument. Three phases could be defined based on the stratigraphical finds. On the same occasion, the koilon was entirely unearthed and documented for the first time.

2007, 1 vol. in German with summary in English, French and Greek, 176 pages, paperback, 22 x 30 cm, numerous illustrations, b/w.
ERETRIA Series, volume XVIII, Excavations and researches, publication of the Swiss School of Archaeology in Greece, Infolio editions, Gollion.
ISBN 978-2-8847-4408-9

50 Euro, 75 CHF/USD

> order online

 


Hans Peter Isler, mit einem Beitrag von Elisa Ferroni, Das Theater.

Das Theater von Eretria hat in der Forschung zur antiken Theaterarchitektur seit Wilhelm Dörpfeld eine wichtige Rolle gespielt, denn es gehört zu den ältesten Bauten seiner Art. Besonders kontrovers diskutiert wurde die Zeitstellung des ursprünglichen Baus, für den allerdings keine festen Datierungshinweise vorhanden waren.
In den Jahren 1891-1895 hat die Amerikanische Schule für Klassische Studien in Athen Ausgrabungen im Theater von Eretria durchgeführt. Damals wurden der Bühnenhausbereich wie auch die Orchestra mit den untersten Sitzreihen freigelegt. Ernst Fiechter hat in den Jahren 1929 und 1933 eine sorgfältige Bauaufnahme durchgeführt. Der Koilonbereich im Ganzen ist jedoch nie untersucht und dokumentiert worden.
Das Koilon ist im Juli 1998 erstmals in der Neuzeit vollständig gereinigt worden. Danach konnte eine steingerechte Bauaufnahme durchgeführt werden, in welche der Plan Fiechters integriert wurde. Damit liegt nun ein wissenschaftlich zuverlässiger Gesamtplan des Theaters vor. Im weiteren wurde von uns in den Jahren 1997 und 1998 eine Reihe von Sondagen angelegt. Dabei wurde es möglich, die Struktur des Koilonwalls zu analysieren und zu zeigen, dass dieser künstlich aufgeschüttet worden ist. Ferner wurden Beobachtungen zu Fragen der Baugeschichte Bühnenhauses und des Orchestrabereichs, insbesondere auch zur Entwässerung des Euripos auf der Westseite angestellt. Insbesondere war es möglich, für die drei Bauphasen des Theaters datierendes stratigraphisches Material zu gewinnen die und in der Forschung seit einem Jahrhundert diskutierten Fragen der absoluten Chronologie zu klären.

2007, 1 Band auf Deutsch mit Zusammenfassung auf Französisch, Englisch und Griechisch, 176 Seiten, broschiert, 22 x 30 cm, zahlreiche Pläne und Photographien, s/w.
ERETRIA Serie, Band XVIII, Ausgrabungen und Forschungen, Veröffentlichung der Schweizerischen Archäologischen Schule in Griechenland, Infolio Verlag, Gollion.
ISBN 978-2-8847-4408-9

50 Euro, 75 CHF/USD

> bestellen

 


Hans Peter Isler, avec une contribution de Elisa Ferroni, Das Theater.

Le théâtre d'Erétrie, étant l'un des plus anciens monuments de ce type, a joué un rôle important dans la recherche sur l'architecture des théâtres antiques depuis Wilhelm Dörpfeld.
Ce monument a été fouillé par l'Ecole Américaine d'Athènes entre 1891 et 1895. A cette occasion ont été dégagés l'orchestra et le bâtiment de scène, dont Ernst Fiechter a réalisé un relevé détaillé au début des années 1930. En 1998, l'Ecole Suisse d'Archéologie en Grèce a repris les investigations archéologiques et dégagé le Koinon, qui n'avait jamais été mis au jour dans sa totalité. Cette recherche a permis d'affiner la chronologie du monument, sujette à controverse depuis plus d'un siècle, et de compléter le relevé scientifique d'Ernst Fiechter afin de disposer pour la première fois du plan d'ensemble du monument.

2007, 1 vol. en allemand avec résumé en français, anglais et grec, 176 pages, broché, 22 x 30 cm, nombreuses illustrations en n/b.
Série ERETRIA, tome XVIII, Fouilles et recherches, publication de l'Ecole Suisse d'Archéologie en Grèce, Infolio éditions, Gollion.
ISBN 978-2-8847-4408-9

50 Euro, 75 CHF/USD

> commander

TOP ^

Search:
 Go
 
rss/atom

Abstract.pdf  (111 Ko)

Resume.pdf  (145 Ko)

perilipsi.pdf  (134 Ko)

Book reviews

JHS_2008.pdf  (192 Ko)

Anthropole - CH-1015 Lausanne  - Switzerland  -  Tel. +41 21 692 30 41  -  Fax +41 21 692 30 35
Swiss University