Programm des akademischen Jahres 2008-2009

Rahmenthema: Das Weite suchen - Aufbruchsbewegungen in den Literaturen der Schweiz

Wenn ihnen das Land zu klein und zu eng wird, brechen die Literaturen der Schweiz gerne in eine grosse "Weite" auf. Wenn die Touristen ins Land hineinströmen, ergreifen sie die Flucht. Wenn sich das Land einigelt, träumen sie sich in die Ferne. Gegen die Alpen, der massiven, zentralen Chiffre der schweizerischen Identität, suchen sie das Meer, das sie als imaginären Gegenhorizont in die schweizerische Realität hineinspiegeln. Diese Entgrenzungen und Aufbruchsbewegungen verraten damit, als dialektische Gegenbilder der helvetischen "Enge", viel über die Schweiz. Die grossen Reisenden der Schweizer Literatur von Blaise Cendrars über Annemarie Schwarzenbach bis zu Nicolas Bouvier bringen jedoch auch konkrete Erfahrungen des Fremden in die Schweiz zurück und geben ihnen eine avancierte literarische Gestalt. So finden die Literaturen der Schweiz, wenn sie das Weite suchen, auch literarisch neue Wege. 

Das Programm des Netzwerks umfasst im akademischen Jahr 2008 / 09 zwei verschiedene Seminare zur Littérature romande, drei Seminare zur deutschsprachigen und zwei zur italienischsprachigen Literatur der Schweiz. Ein historisches Seminar führt ausserdem hin zu einem Kongress "Mer et montagne dans la culture européenne", der im Herbst 2009 in Paris stattfindet. 

Diese Seminare werden mit einem gemeinsamen Kolloquium ergänzt und vertieft.  

Seminare im Programm des akademischen Jahres 2008-2009

Peter Gasser (UNINE): Interpretationsseminar: Das Weite suchen - Literatur auf der Suche nach ANDERSWO (Wölfli: Von der Wiege bis zum Graab; Glauser: Gourrama; Nizon: Das Jahr der Liebe; Mercier: Nachtzug nach Lissabon)
Semestre d'automne 2008, mardi 14h-16h, Université de Neuchâtel B.2.79


Dominik Müller (UNIGE): Seminar: "Das Weite suchen" Enge und Ausbruch in der deutschsprachigen Literatur aus der Schweiz seit 1960
Herbstsemester 2008, Mittwoch 14-16, Phil 111


Peter Utz (UNIL): Seminar: Entgrenzungen. Fluchtbewegungen in der deutschsprachigen Literatur der Schweiz in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts (Jakob Schaffner, Robert Walser, Ludwig Hohl, Regine Ullmann, Friedrich Glauser, Annemarie Schwarzenbach, Albin Zollinger und andere)
Herbstsemester 2008, Dienstag 10-12, aud. 5060


Raffaella Castagnola (UNIL): Seminario Master: Il mare si racconta. Il tema del mare, del viaggio, dell'altrove nella poesia e nella prosa della Svizzera Italiana: letture da Gilberto Isella (Baltica, Discordo) e da altri autori contemporanei
Semestre d'automne 2008, mercoledi 13-15h


Pietro De Marchi (UNINE): Seminario Master: La littérature de la Suisse italienne entre "ici" et "ailleurs"
Semestre de printemps 2009, martedi 10-12h


Sylviane Dupuis (UNIGE): Séminaire de Littérature de Suisse romande: Cendrars: Pâques à New York, La Prose du Transsibérien; Bouvier: Le Dehors et le Dedans; José-Flore Tappy: d'Errer mortelle à Hangars
Semestre de printemps 2009, jeudi 16-18h, sémin. BA6 - Uni Bastions, Genève, salle A 211


Christine Le Quellec Cottier (UNIL): Séminaire: Cendrars: Appel du large et écritures de soi. L'Homme foudroyé et autres textes
Semestre de printemps 2009, mercredi 10-12h


François Walter (UNIGE): Séminaire de recherche en histoire culturelle: Le goût du large, mises en textes et en images
Semestre de printemps 2009, lundi 14-16h, salle A 113 - séminaire destiné aux étudiants du master en histoire 2ème année, module MA5


Séminaires autour des littératures suisses, en dehors de la thématique cadre


Rémy Charbon (UNIGE): séminaire avancé (MA): Friedrich Dürrenmatt und die Antike
Frühlingssemester 2009, Donnerstag 16-18

 


Recherche:
 dans ce site:
   
   
   
 Rechercher
Annuaires      Site map

Anthropole 5057 - CH-1015 Lausanne  - Suisse  -  Tél. +41 21 692 29 79  -  Fax  +41 21 692 29 35